Startseite
Meine Freunde
Anti Freunde
Verlorene...
allgemeine Selbstzufriedenheit
Kasmus und Das Alk
Musik?
Gästebuch
evloution

tjaja die evolution.
man könnte meinen darwin hatte recht das zufällige mutation zu großen veränderungen führen können.

nach nunmehr... 5 Jahren hat der Sar.Kasmus die welt der "sofort nachrichten Dienste" verlassen, ob er wieder kommt ist unklar, er selsbt hofft nicht dass das Ist was er vermutet, er abhängig von einem Ergebnis der "pösen" Globalisierung ist (die er hier wieder mal glorreich umsetzt um euch dies mitzuteilen, welch hochtrabendes paradoxon).

Gründe für die Entscheidung gab es viele, die ich hier nich ausführen möchte, zu lang zu mühsam, zu müde.
Auslöser war ein fehlender Ironie Knopf in diesem Protokoll und ein daraus erwachsender konflikt der mir nicht zum ersten mal bewusst gemacht wurde. keine vorwürfe an die die das schon angesprochen haben derer zahl durchaus nicht gering ist.

Ich bin gespannt auf die auswirkungen.

Auswirkungen hat die ltzte zeit viel gehabt.
ich werde cholerisch sagt man mir, wenn scherzhaft, doch trotzdem wahr denk ich fast, so bin ich, so war ich, so werd ich wohl enden.

Und schon wieder das abstruse Ende.
Nicht nur das Ende der Ära "Sar.Kasmus ist immer online und erreichbar wenns brennt" sondern auch das Ende von Freundschaften und von einem Leben dort wo der Sar.kasmus lebt. Nicht die Erde, ich verschwende keinen dumpfen gedanken an selbstmord. Nur der Ort wird hinter mir liegen. Mit dem Ort die Leute und gute Dinge komplexe Beziehungen und schöne Rituale, ob ich wiederkommen werde kann und will ich nicht sagen ich will das Tor zur Welt durchschreiten (großstadt im Norden, richtig Buxtehude) und dort den Sar.Kasmus perfektionieren.

Kasmus hat Abschlussprüfungen geschrieben, erfolgreich, man weiß es nicht...
Aber das ist ja zum Glück wie alle die die tagtäglich lernen und nach perfekten philosophischen Taten streben "nur" das halbe leben dieses und diese Bildungsinsititute.

In diesem Sinne melde ich mich im absolut elitären Web2.0 zurück nach einigen Experimenten damit.
So hab ich in einem bekannten "schüler Portal" meinen geburtstag falsch eingegeben und siehe da viele leute die sich selsbt wohl als gute freunde des sar.kasmus beschreiben würden haben meine Theorie über die Tendenz sich nicht auf Wissen sondern auf im Internet stehende Informationen zu verlassen teilweise sogar ersteres grundsätzlich durch 2teres ersetzen bestätigt.

Somit bitte ich dich, lieber leser siehe diesen epischen Eintrag nicht als schabernack an sondern denke nach wenn du es liest, denn er ist episch.

Hiermit erstmal over and out vom Kasmus, der hofft dass die leute den Namen als Programm begreifen und mir keine Inkompetenz zur digitalen Kommunikation attestieren.

Sar.Kasmus auf dem besten wege durch gewissen ereignisse zum zy.Nismus zu mutieren.

Wer hier auf Syntax und Rechtschreibprüfung aus ist, dem wünsche ich, der Kasmus damit allen Spaß der Welt auf dass es ihm exobritante freuden bereiten möge!
27.4.08 19:50


Werbung


ich lebe

das sollte doch reichen!
12.11.07 23:46


Time Marches On

Indeed it does,
marches faster than i could ever pick up a trace...

Alles geht schneller, Pc´s, Autos, selbst die Jahreszeiten,
auch ich.

Alles wird Pop, ich nicht. -Hoffe ich.

2 Wochen intensiv gearbeitet gelebt, gespielt, etwas geliebt?
-ein kollektiv,

wenige Gruppen habe ich bisher trotz disharmonien als so angenehm warhgenommen, es war nicht immer schön
ich war übermüdet, gereizt, grenzgängig wie sonst auch, trotzdem wars gut.
Eifersucht mein ständiger Begleiter sei dein Name.
Doch nicht ich bin es, du begleitest mich, oder zieh ich dich mich mir?

Man wird es sehen,

Es ist zu erwarten dass man morgen in guter alter Guybrush threepwood-manier "benutze Kohle mit Feuer und Fleisch" ausführen wird,
irgendwo in der Wildnis, doch dort ist es schön,
wie sagte schon Dr Faust, als er nach einem engen Winter zum Frühlingsanfang sein Haus verließ und das geschäftige Treiben der Natur begutachtete?
-Hier bin ich Mensch, hier kann ichs sein

Danke Johann Wolfgang, Lyrik vom feinsten nennt man sowas, Lyrik solcher Art dass selbst wir, die "opfer" der rasenden Zeit dieses Zeitnahe zeitlose noch genießen, uns selbst mit Fausts Suche oder mit dem Widerstand dero von Berlichingen gegen antiquirtes, gar mit den zeitlosen Ansprachen an die Liebe noch identifizieren können.

Das ist Kunst, kein Bild so hoch kein Bauwerk so weit kann das Wort überbieten, es war vor anderen dar, in noch so primitiver Form das Wort war es mit dem es begann.

Time Marches on and time stands still at the Iron Hill.

Sometimes Time is like water, it flows, or it freezes, if you are too cold that is.

Am I too cold? Am I doing the right stuff?
Still don´t know the answer, but don´t think I ever will.

But hey if I knew it there would be no point in life anymore.
So I wont go looking for it, maybe I just happen to stumble over the answer, not even realizing it.

I do hope so.

Yours sincerely, Kasmus
15.3.07 20:35


Welten-Wochen

Ende...

Es war wieder mal großes Theater, klein aber dennoch durchaus existent.

Kasmus war nur der Lichtbringer in´s Dunkel dieser jungen noch nicht erleuchteten, hoffentlich werden sie das mal, Seelen, derer Theater.
Ernüchternd was Licht und Schatten sein können immer wieder.

Was ist es?
Dieses -Such-gefühl.
Was suche ich?`Wer sucht mich? Warum?!
Jemand sucht.
Nicht einzuschätzen.
Doch wenn der Tod mich suchen sollte werde ich selbst Azrael noch entfliegen, nichts wird mich aus dieser Materie reißen, der Kavalier kann warten.

Warum suchen sie ihn?
Was suchen sie ihn ihm?
Nicht zu verstehen.
Suchen sie ihn?
Oder nur die Ordnung in ihnen selbst?
Sicherlich nicht die Ordnung ist Böse ist kontrolle sowas hasst man als freier Mensch natürlich.

think about it.
Kasmus

Sommer ist für mich ein endloser Winter
27.1.07 22:16


Seelenwinter.... ?

Sah' mich dort steh'n
Nur der Seelenwinter kennt den Namen
Derer die nicht aufersteh'n
Denn des Winters Grimm kennt kein Erbarmen

Der Winter ist da!

-Ist er es wirklich, oder bin das nur ich, willentlich mich hingebend der Kälte um mich herum, selbst erkaltend, erfrierend?

Zu Eis erstarrt werde ich sein wenn in meinem Geist kein Funke mehr ist, habe ich diesen erst verloren sind andere in diesem Zustand den man so trivial Gefahr beschrei(b)t.

Kasmus wird nicht stolpern, der Weg bleibt unbeirrt das Ziel dieser Reise.

Ich wäre so gerne
ein kleiner Sonnenstrahl,
ein kleiner Lichtblitz,
Lichtblick am Horizont.
Eine Gute-Laune-Bringer,
ein Friedensbote und
ein Freudenspender, Glücksversender,
ein Lächeln ohne Grund. 

In Hoffnung für irgendjemanden das zu sein.

Der Gedanke dass nicht alles verloren ist.

Da zu sein, vor allem für mich...

--Seelenwinter.

Kasmus 

25.1.07 06:45


Kasmus in Musik.

I slipped, I fell, then I lost everything
My hope, my faith, in what the future brings
In hopes of pushing past the ties that keeps us down

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

This is something that you can't ignore
A simple thing worth fighting for
cause now they're tearing down our doors
So she screams out the window,
"I've had it up to here"
So sick and tired of wondering
where I'll be next year...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

Can I pretend you don't exist
Maybe just for ten more minutes?
My hearts been broken into two
and rusted from years of disuse
So will you place upon it your hands
Will you help it beat again?

Cu  

24.1.07 18:48


Es lebt!!!!

Jaja das Kasmus Tier.

Aus der Kasmudedia:

Das Kasmus ist ein Wesen dass sich durch kontinuierliche Diskontinuitäten auszeichnet, diese zeigen sich durch den manchmal großen Drang sich bemerkbar zu machen, und manchmal auch in der Versenke zu verschwinden. Jedoch kommt das Kasmus immer wieder zurück dorthin wo es war. Treu und vielleicht dumm, so ist es das gute Kasmus. Vorkommen tut das Kasmus größtenteils dort wo es gebraucht wird, ob die Menschen das wollen oder nicht.

Aus einer solchen Versenke kommt das Kasmus. Ich gebe zu ich war verschwunden, nicht nur für dich Voyeur meiner Gedanken sondern auch für Menschen die mich wirklich gebraucht haben. Ich weiß zwar dass ich mich darüber nicht aufregen soll, dennoch tu ich es, es ist einfach Aggravierend.

Aus all diesem Kram entstand eine Zeit in der ich viele Fehler beging, multiple Streitigkeiten ausgelöst habe, Dinge aufgelöst habe und zu viel Idiotisches getan habe.

Der Vogel verlor seinen Flügel, meine Freiheit, das höchste Gut des Menschen wurde mir willentlich genommen, eingeschränkt, verkrüppelt wurde der Vogel der mein Wesen ist.

~~Die Zeit heilt alle Wunden wenn man sie gut verschnürt~~

Pathetisch und euphemistisch.

Aber wahr. Heute bin ich schon fast wieder so frei wie ich sein kann. Frei zu gehen und zu streben wozu auch immer ich lust habe.

Hier bin ich schon wieder sitzend denkend mir wünschend dass Jack Johnson nicht so gute Textzeilen hätte lizensieren lassen...

~~Venceremos doch es wird ein langer Kampf~~

Ich war wieder einmal draußen auf einem Konzert, diesmal aber ohne Zwischenfälle. Das was man ja den "Pogo" nennt wurde wiedermal von einigen missverstanden und artete in sinnfreies "jippie wir springen gegeneinander aus". Jedoch konnte man zu einer Band sehr gut abgehen, skanken wie die working class das ja nennt.

Im allgemeinen ein schöner abend.

Jetzt ist Raucherpause,

Auf eine baldiges Voyeuristenpack.

Kasmus

21.1.07 13:39


 [eine Seite weiter]











Gratis bloggen bei
myblog.de