Startseite
Meine Freunde
Anti Freunde
Verlorene...
allgemeine Selbstzufriedenheit
Kasmus und Das Alk
Musik?
Gästebuch
Answequestioning

Kunstwort. von mir^^

geht um fragestellende antworten.
-etwas das wir uns alle wünschen-

Was gibt es interessenerweckendes über mich?
-zu Hause rausgeflogen, nu aber wieder da jedoch bei "umstrittenen" zuständen...
-meine eigenen depressionen
-unfähigkeit bewiesen
-idiotie unterstützt
-nichts dazu gelernt
-älter geworden, älter als ich sein sollte und bin.
--wenn auch nur in den depressiven momenten zu Hause.

~~Saltatio Mortis~~ Mein Weg
~~The Ark~~ Beauty is the beast

bestimmen den tag. die nacht. das unlicht.

fragen über fragen, mehr antworten, aber keine guten.
ich kann nicht sagen was sich geändert hat.
es tut weh wieder mal so hilflos zu sein.
all die euphemistischen phrasen wieder und wieder wider besseren wissens in den Raum zu stellen.
mir die eigene unfähigkeit nicht einzugestehen.
mir wichtigeres nich einzugestehen.
dir nicht zu antworten.
zuviel zu verlangen in zuvielen angelegenheiten.
zuviel hoffnung.
uzuviel angst.
je mehr du rutscht desto mehr fürchte ich.
fürchte.
ich bin nicht furchtlos. denn wer keine furcht hat hat nichts zu verlieren und es ist ihm egal.
er trägt keine verantwortung und wenn doch geht er damit um wie man es nicht sollte.
du tust was du tust.
der zwang ist da. nur wo ist da?
wenn mir jemand sagen würde wo es ist wäre ich dort und hätte mit ihm geredet.
doch er ist so früh aus meiner hand gerutscht.
zu früh. zu früh geglaubt dass die hilfe die du hattest reicht und ich mich wieder anderen dingen zuwenden kann.
ich habe damals einen fehler gemacht.
-vielleicht den schlimmsten-
alle anderen waren vielleicht direkt schlimmer aber der indirekte schaden den ich ausgelöst hab ist exorbitant.
dafür kann ich nur sagen dass es mir leid tut.
mir tut leid dass ich dir als ich es noch konnte nicht genug geholfen hab.
mir tut leid dass ich dich, als ich noch genug einfluss hatte nicht vom alk - rauchen - kiffen abgehalten hab.
hätte ich vielleicht nicht gekonnt.
meine eigene machtlosikgeit macht mir angst. zu viel davon.

zu viel von allem.
zu viele fragen.
keine antworten.
nichts mehr was ich weiß.

in meiner eigenen (kranken) art hab ich gelernt das was du sein konntest zu lieben.
nicht was du bist.
und es tut weh diese vorstellung zerbrechen zu sehn.

doch ich will nicht thomas morus werden.
(der mann schrieb ein buch "utopia" über eine perfekte "insel" also staatsform. dieses tat er aber als kanzler eines kaisers.
er wurde verbrannt)

du bist du
ich bin jemand

ich hab nichts erklärt.
ich habs gewollt.
habs nicht geschafft.
unfähig-

kasmus
26.9.06 19:28
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen












Gratis bloggen bei
myblog.de